Themen

  • Mobilität
  • Tourismus
  • BürgerInnenbeteiligung

Walter Heimerl

Feinoptiker, ehemaliger Beamter im Umweltbundesamt, akademischer Tourismusmanager, ehemaliger Hüttenwirt, Wanderexperte und Kellner; Sprecher der Bürgerinitiative „S34 sinnlos“, die im UVP-Verfahren der S34 – der Traisentalschnellstraße – Parteienstellung besitzt. geb. 1958

Warum Liste Pilz?

Weil es mir um Sachthemen und nicht um Sachzwänge geht, weil Menschlichkeit gefragt ist und weil Vielfalt für Stabilität sorgt. Für all das ist das Freie Mandat unabdingbar, für all das ist Peter Pilz notwendig.

Ziele

  • Eine Mobilitätspolitik, die Verkehr verringert, den Umweltverbund bevorzugt, Lasten auf die Schiene bringt: Straßenrückbau statt Straßenneubau! Das schont ökologische, ökonomische und soziale Ressourcen. Gerechte und an Ressourcenverbrauch und Umweltbelastung orientierte Verkehrssteuern.
  • Aufwertung der Tourismusbranche als Arbeitsbereich, Weiterentwicklung Österreichs als Ganzjahresdestination, Stabilisierung der durchschnittlichen Aufenthaltsdauer auf dem diesjährigen Wert in der kommenden Gesetzgebungsperioden und Steigerung um 5% in der darauf folgenden.
  • BürgerInnenbeteiligng setzt BürgerInneninformation voraus: Aufhebung des Amtsgeheimnisses, konsequente Einführung von Open Data im öffentlichen Bereich auf allen Ebenen; BürgerInnenbeteiligung als Recht und nicht als Gnade, BürgerInnenbeteiligung als Planungs- und Umsetzungstool und nicht als Mäntelchen.