Themen

  • Menschenrechte
  • Bildung
  • Tierschutz

 

Arbeitsprogramm

Sebastian Bohrn Mena

Dr. Sebastian Bohrn Mena ist Bereichssprecher für Kinderrechte und Tierschutz im Parlamentsklub der Liste Pilz. Er wurde als Nachkomme von chilenischen Flüchtlingen in Wien geboren. Der gelernte Buchhändler, studierte Ökonom und Sozialforscher lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Wien, wo er nach beruflichen Stationen in der universitären und außeruniversitären Forschung zuletzt leitend in der Volksbildung tätig war.

Kinderrechte

Die in der UNO-Kinderrechte-Konvention und der österreichischen Verfassung verankerten Kinderrechte sollen sicherstellen, dass Kinder einen besonderen Schutz und die bestmögliche staatliche Förderung erfahren. Unabhängig von ihrer Herkunft. In der Politik sind ihre Anliegen bislang jedoch weitestgehend unberücksichtigt geblieben, was sich u.a. in dramatischen Entwicklungen zu ihren Lasten, wie rigorosem Sozialabbau und einer konstant hohen Kinderarmut, ausdrückt. Das gilt es zu ändern. Deswegen wurde erstmals eine eigene BereichssprecherInnen-Funktion für die Kinderrechte etabliert, um den besonderen Stellenwert von Kindern zu unterstreichen und vom Parlament aus gezielt Maßnahmen zur Stärkung ihrer Rechte und Interessen zu entwickeln und umzusetzen.

Tierschutz

Der Schutz von Tieren als Lebewesen ist ebenfalls in der Verfassung definiert, erfährt aber in der Praxis durch zahlreiche Ausnahmebestimmungen und Einschränkungen defacto keinerlei Bedeutung. Ein zeitgemäßer Tierschutz umfasst gleichermaßen sogenannte Nutz-, Heim- und Wildtiere und stellt sicher, dass Leid minimiert, Qual verhindert und Tierwohl gefördert wird. Im 32-Punkte-Tierschutzprogramm „Jedes Leben zählt“ wurde bereits ein breiter Bogen an konkreten Maßnahmen gespannt, die nunmehr in die parlamentarische Umsetzung gebracht werden. Parallel dazu soll der Dialog auch mit den politischen Verantwortlichen in den Bundesländern, mit NGOs und ExpertInnen intensiviert werden, um in den kommenden Jahren dem Tierschutz einen entsprechenden Stellenwert zu verschaffen.