Themen

  • Verteilungsgerechtigkeit
  • Kontrolle
  • Transparenz

Peter Berzobohaty

 

geb 14.8.1951, Wien; nach Maschinenbau und Restaurierstudium freiberuflicher Restaurator, zwischenzeitlich Professur für Wandmalereirestaurierung an der Akademie für bildende Kunst – pensioniert in Schwaz lebend. Als Kind in Hopfgarten aufgewachsen, wahrscheinlich zumindest von einem Elternteil von seit Generationen in Österreich integrierten Roma abstammend.

Warum Liste Pilz?

Lege auf einen respektvollen Umgang mit allen Menschen wert – egal ob Tiroler, Wiener, Ausländer: alles nur Labels! Meine Tochter trug lange ein Shirt mit der Aufschrift „jeder ist fremd – fast überall!“ Immer schon politisch im Sinne des alten Spruchs, auch das Private ist politisch, hatte ich seit der Arena- und danach Au-Besetzung eine Affinität zu den Grünen. Peter Pilz vertrat dort die für mich relevanten Themen. Dieser Fraktion bleibe ich mit der Mitarbeit an der neuen Liste Pilz schon aus Tradition (!) treu – ich schätze die Arbeit und das Engagement von Maria Chelucci sehr und das ist jetzt kein Witz!

Ziele

  • Die Zunahme des Bruttonationalprodukts sollte gleich verteilt werden.
  • Peter Pilz kann und soll im Parlament kontrollieren.