Themen

  • Landwirtschaft
  • New Economy

Fabian Mayr

Mein Name ist Fabian Mayr, bin 26 Jahre alt, wurde in Steyr geboren und bin in Pasching bei Linz aufgewachsen, wo ich auch die Schule besuchte. Mein erster Schritt in meiner beruflichen Laufbahn war eine Lehre als Werkzeugbautechniker. Nach einem Abschluss mit Auszeichnung leistete ich meinen Grundwehrdienst und sammelte einige Jahre Erfahrung in der mechanischen Fertigung. Schon immer galt mein Interesse den komplexen Zusammenhängen, ich war fasziniert vom Zusammenspiel von Mensch und Maschine. So wunderte es nur wenige das mein Weg mich bald in das Qualitätsmanagement führte, wo ich mich fortan der Optimierung und der Effizienz von Arbeitsabläufen verschrieb. Zu dieser Zeit begann ich auch mich mit dem Thema Landwirtschaft und Bienen auseinander zu setzen. Nach einem Wechsel in den Vertrieb von Halbzeugen und dem bestehenden Nebenerwerb als Imker hatte ich jedoch bald eine Entscheidung zu treffen, mein Hobby zum Beruf zu machen. Heute betreibe ich eine der größten Erwerbsimkereien Oberösterreichs und bin Spezialist für die Regionale Honigvermarktung. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei meinem Vater für die tatkräftige Unterstützung bedanken, ohne ihn wäre der Bienenhof wohl nicht derselbe wie heute. Da mir die Region sehr am Herzen liegt bin ich stolz darauf den Erhalt der Natur mit meiner Imkerei unterstützen zu können. Ich bin dankbar mit meiner Arbeit einen Beitrag für die Bestäubung in Oberösterreich zu leisten und ein Qualitätsprodukt für meine Kunden erzeugen zu dürfen.

Was Peter Pilz in den letzten Jahrzehnten für Österreich geleistet hat, ist wohl unbestritten. Ein Parlament ohne ihn ist für mich kaum vorstellbar, jedoch gibt es noch viel zu wenige „Pilze“, in der Politik von heute und das sind wir im Begriff zu ändern. Die Politik ist im Wandel, es gibt viel für uns zu tun und wir bekommen jetzt die Chance direkten Einfluss auf die Geschehnisse der Zukunft zu nehmen. Wenn man mich fragt, braucht es Menschen mit Ecken und Kanten, die anpacken, mit dem Willen etwas zu verändern, wenn sich die Möglichkeit dazu ergibt, anstatt den Kopf in den Sand zu stecken. Dank unserer Eltern und Großeltern leben wir in einem Land in dem es uns im Großen und Ganzen gut geht und das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Unser Ziel sollte es sein gemeinsam Lösungen zu erarbeiten, die das Beste für alle sind, nicht für einige Wenige. Politik von Menschen, für Menschen, ohne Klubzwang, ohne Kompromisse und mit der Chance als Bürger mitbestimmen zu können. Das ist es, was die Liste Peter Pilz für mich ausmacht.

Ich denke es ist an der Zeit etwas Neues zu versuchen. Wir werden in Zukunft vor Aufgaben gestellt, die ein Zusammenarbeiten auch parteiübergreifend und europaweit verlangen. Mein Interesse besteht darin, die Zukunft, den Wohlstand und das Leben in Österreich zu sichern, das ist es was mich bewegt.